Bremer gewinnt den Bundesleistungswettbewerb 2014 im Zoo Hannover

Der Bremer Auszubildende Marbo Bischoff von der Firma Limpio Gebäudereinigung hat den diesjährigen Bundesleistungswettbewerb der Gebäudereiniger gewonnen.Er setzte sich vor Stefanie Bolz (zweiter Platz) aus Hamburg und Phillipp Weihe aus Garding in Schleswig-Holstein (dritter Platz) durch. Damit ist er bester Geselle des Abschlussjahrgangs 2014.

Die 13 Teilnehmer des Bundesleistungswettbewerbs – die besten Gesellen aus verschiedenen Bundesländern – mussten sich im Erlebnis-Zoo in Hannover – in drei Reinigungsbereichen bewähren: Steinboden-Kristallisation, Kronleuchter- und Glasreinigung.

Im prunkvollen Maharadscha-Saal im Asienbereich des Zoos wurde Kachela-Einlegearbeiten im Kristallisationsverfahren neuen Glanz verliehen. Außerdem wurden die drei großen Kronleuchter einer gründlichen Reinigung unterzogen.

Glasreinigung stand in der Unterwasserwelt des Zoos auf dem Programm. Bearbeitet wurden die Panorama-Scheiben, die Besuchern den Blick auf Eisbären, Pinguine und Robben erlauben.

Die drei Erstplazierten wurden im Rahmen einer Feier im Alten Rathaus Hannover ausgezeichnet. Sie konnten sich nicht nur über Glückwünsche und Urkunden freuen, sondern auch über eine Siegerprämie aus dem Carl-Geigenbauer-Preis. Marbo Bischoff (Ausbildungsbetrieb Limpio Gebäudereinigung, Bremen) erhielt als Sieger 2.500,- Euro, Stefanie Bolz (Ausbildungsbetrieb Weikamm, Hamburg) 1.500,- Euro und Philipp Weihe (Ausbildungsbetrieb Jörg Bradtke Gebäudereinigermeister, Garding) 500,- Euro.
Bundessieger Gebäudereiniger 2014

Junger Tischler erfolgreich beim Leistungswettbewerb der Tischler- und Schreiner in Hamburg

Vom 10. bis 12 November 2014 hat in Hamburg das Bundesfinale des Leistungswettbewerbs im Tischler- und Schreinerhandwerk stattgefunden.
Florian Eilers von der Tischlerei Winter aus Bremen belegte hier einen hervorragenden 6. Platz.

Bereits auf Innungs-/Handwerkskammerebene standen die Nachwuchstalente ganz oben auf dem Treppche. Wer es soweit geschafft hatte, durfte sich nun auch in Hamburg berechtigt Hoffnung auf ein gutes Abschneiden machen. Ein zusätzlicher Anreiz für den Sieg im Bundesfinale war die Teilnahme an den Berufsweltmeisterschaften 2015 in Sao PauloFoto Leistungswettbewerb